Besetzt



Kaum zu glauben, aber wahr. Obgleich Deutschland seit 1990 vollständig souverän ist, verhalten sich die Vereinigten Staaten, die 1945 als Befreier kamen und Besatzer wurden, als habe sich nichts geändert: Das Land, seine Bürger, selbst die Bundeskanzlerin werden ausspioniert, ihre führenden Repräsentanten werden gelegentlich wie Befehlsempfänger behandelt - und die Deutschen machen mit.

Wie ist das möglich? Warum tun Amerikaner und Deutsche immer noch so, als lebten sie im Kalten Krieg? Was muss sich ändern? Und wollen die Beteiligten das überhaupt?

Dazu hat Professor Schöllgen jetzt Stellung bezogen.






Veröffentlicht am:
11:33:17 31.07.2014 von teubner

Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren