Zwei + Vier = Fünf



Wenn Vier sich einig sind, werden aus Sechs Fünf.

Anlässlich des zwanzigsten Jahrestages der Unterzeichnung des "Vertrages über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland" dokumentiert das Auswärtige Amt vom 12. September bis zum 13. Oktober 2010 im Lichthof den "Zwei-Plus-Vier-Prozess".

Das ZAG hat die Realisation dieser Ausstellung begleitet und die Texte verfasst. Diese liegen auch in englischer, französischer, spanischer, portugiesischer, russischer und arabischer Übersetzung vor.

Die deutsche Fassung liegt für Sie im Archiv bereit.




Professor Schöllgen führt Dr. Guido Westerwelle, Bundesminister des Auswärtigen, und Walter Scheel, Außenminister a.D. (1969-1974) und Bundespräsident a.D. (1974-1979), durch die Ausstellung.




Veröffentlicht am:
10:31:11 17.09.2010 von ZAG Administrator

Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren