Partner > Germanisches Nationalmuseum Nürnberg


Germanisches Nationalmuseum     
Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg (GNM) ist das größte kulturhistorische Museum Deutschlands und zählt international zu den bedeutendsten Kunsteinrichtungen. Das 1852 gegründete Museum beherbergt mehr als 1,2 Millionen Sammlungsstücke von der Ur- und Frühzeit bis zur Gegenwart. Die Dauer- und Sonderausstellungen ziehen jährlich mehr als 350.000 Besucher aus dem In- und Ausland an.

Das ZAG kooperiert bei einzelnen Projekten mit dem GNM. So war Professor Schöllgen Mitglied des Beirats der Sonderausstellung Was ist deutsch?, die vom 2. Juni bis zum 3. Oktober 2006 anlässlich der FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2006 im GNM stattfand.
Auf dem am 8./9. Oktober 2010 abgehaltenen wissenschaftlichen Symposium Das Germanische Nationalmuseum in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus referierte Matthias Klaus Braun M.A. über das Thema Das Germanische Nationalmuseum und die Stadtverwaltung Nürnberg im "Dritten Reich".