Auswärtiges Amt


Innenhof des Auswärtigen Amtes     
Das Auswärtige Amt blickt auf eine rund 110-jährige Geschichte zurück. 1870, also noch vor der Gründung des Deutschen Reiches, ins Leben gerufen, wurde es nicht einmal sechs Jahre nach dessen Untergang im März 1951 unter seinem alten Namen wieder eingerichtet. Der Lage im geteilten Deutschland entsprechend, hatte das Auswärtige Amt seinen Sitz für fast ein halbes Jahrhundert in Bonn, bis es 1999 in die Hauptstadt des vereinigten Deutschland umzog. Keine zweite Bundesbehörde hat eine vergleichbare, ungebrochene Tradition.

Die enge Kooperartion des ZAG mit dem Auswärtigen Amt erstreckt sich auf die Bereiche Wissenschaft und Publizistik, Edition und Dokumentation sowie Aus- und Fortbildung. Professor Schöllgen ist unter anderem seit 1982 für die historische Ausbildung der Attachés verantwortlich und seit 2005 Mitherausgeber der "Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland".
     

Jetzt online: Die Geschichte der Deutschen Außenpolitik des Auswärtigen Amtes mit den Texten des Zentrums für Angewandte Geschichte (ZAG).