175 Jahre Sparkasse Fürth ...um weise Sparsamkeit zu befördern


    







Am Anfang stand eine Idee: mittels einer öffentlichen Sparkasse zur Daseinsvorsorge den Spargedanken vieler Menschen zu wecken und zu fördern. Im Zimmer 6 des neuen Schulhauses am Michaelisfriedhof wurde am 1. Februar 1827 das erste Geschäftslokal der Stadtsparkasse Fürth eröffnet. Damit begann die Karriere einer Institution, in der sich wirtschaftliche Leistung, gesellschaftliche Verantwortung und öffentlicher Auftrag verbanden. Eine beispiellose Erfolgsgeschichte.

Anläßlich des 175-jährigen Bestehens der Sparkasse Fürth hat ZAG die Bestände des Archivs der Sparkasse gesichtet und geordnet, Teile derselben ins Bayerische Wirtschaftsarchiv (München) überführt sowie die Geschichte des Hauses im Spiegel der wechselvollen deutschen Vergangenheit nachgezeichnet.
     

Sparkasse Fürth (Hrsg.)
175 Jahre Sparkasse Fürth ...um weise Sparsamkeit zu befördern